Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Alles muss fließen, damit es dem Körper gut geht. Wenn das nicht der Fall ist, kann es zu einem Stau kommen, der sich oft in schmerzhaften Gewebeschwellungen zeigt. Meistens entstehen diese Schwellungen an Armen und Beinen.

Die manuelle Lymphdrainage hilft, die Pumpfunktion der Gefäße durch rhythmische und kreisende Bewegungen wieder anzuregen, damit die angestaute Flüssigkeit abtransportiert werden kann. Das Gewebe lockert sich, wird weicher, schwillt ab, die Schmerzen werden gemildert.

Hier ist zu beachten, dass manuelle Lypmhdrainage mit verschiedenen Behandlunsgdauern verordnet werden können. So unterscheidet man zwischen MLD30 (30 min), MLD45 (45 min) und MLD60 (60 min).